Über mich

Belichtet

Über mich

Hey, mein Name ist Stephan. Seit einigen Jahren bin ich oft mit meiner Kamera in der Natur unterwegs um die vielen Eindrücke festzuhalten.

Angefangen hat alles mit der Astrofotografie Anfang dieses Jahrtausends (2001). Meine allererste Kamera war eine Pentax Z10 mit zwei Objektiven. Hauptsächlich hing sie aber mittels Adapter am Teleskop und ich versuchte mich darin Aufnahmen vom Mond, Galaxiem oder Nebeln zu machen. Leider kamen die wenigsten Entwicklungslabore (damals war ja alles noch analog mit Filmen) nicht mit den Aufnahmen klar.

Meine erste Digitalkamera war eine Nikon D40 mit dem Standardobjektiv (2007). Gefolgt von einer Canon 550D (2011), welche mir am Teleskop und in der Natur treue Dienste lieferte, aber irgendwann ihren Geist aufgab. Der Spiegelmechanismus ging immer wieder kaputt.

2017 hörte und erlebte ich erstmals von der Sony Alpha Serie und war sofort begeistert, so dass eine Sony Alpha 6000 ins Haus kam. Ich war (und bin es immer noch) von der spiegellosen Systemkamera hellauf begeistert.

2020 reizte mich aber der Wechsel zum Vollformat. Die Alpha 6000 ging in den Besitz einer guten Freundin. Und nun nutze ich eine Sony Alpha 7II mit folgendem Setup

  • Objektiv Sony SEL2780 (Kitobjektiv – wird sicher auch bald ausgetauscht)
  • Objektiv Samyang 18mm f2.8
  • Objektiv Samyang 100mm f2.8 (mein Makroobjektiv)
  • Objektiv Walimex 500mm f6.3 (Spiegelobjektiv)
  • Stativ von Neewer – etwas modifiziert
  • Blitz von Metz (Mecablitz 50, wird aber kaum genutzt)
  • Objektivfilter: 1000ND, NDX, CPL (alle 67mm)
  • Rechteck-Verlaufsfilter mit Halter Cokin-P
  • Peak Design Capture Click
  • diversen Kleinkram…

Was kommt als Nächstes? Nun, ich denke als erstes brauche ich mal ein flexibleres Teleobjektiv. Aktuell liebäugel ich mit dem SIGMA 150-600 Sports.